Bedienbar­keit (Usability)

Eine einfache und intuitive Bedienbarkeit ist bei einem Produktkonfigurator extrem wichtig. Kein Benutzer wird lange Anleitungen oder Hilfetexte lesen, um den Konfigurator bedienen zu können. In der ersten Sekunde muss er sofort verstehen, wo er sich befindet, welche Optionen er zum Konfigurieren hat und wie der Stand seiner aktuellen Konfiguration ist. Eine Preisvorschau ist hier obligatorisch. Folgende Punkte unterstützen eine gute Usability:

  • der Konfigurator ist intuitiv und leicht bedienbar
  • die Optionen sind leicht verständlich gruppiert und ggf. in Schritte gegliedert
  • der Benutzer weiß immer wo er ist, was er konfiguriert hat, was er bedienen kann und welche Option er im Moment verändert
  • es gibt eine Übersichtsliste mit den konfigurierten Optionen und man kann diese ggf. ausdrucken
  • es gibt eine Preisvorschau
  • es gibt Optionen zum Speichern und Laden von Konfigurationen
  • man kann einen Link erstellen, der genau zu dieser Konfiguration führt
  • Hilfe- und Mouseovertexte unterstützen den User, das Lesen dieser Texte sollte aber nicht vorausgesetzt werden
  • Drag & Drop Optionen direkt in der Produktvorschau können sehr intuitiv bedienbar sein
  • durch das Klicken auf ein Objekt in der Produktvorschau kann das zu konfigurierende Element ausgewählt werden
  • die verschiedenen Optionen werden in der Produktvorschau nahe bei dem zu konfigurierenden Element dargestellt
  • man kann getätigte Optionen rückgängig machen, anschließend wieder herstellen (undo / redo) und ggf. auch wieder komplett zurücksetzen (reset)
  • der Konfigurator lädt zügig und der User sieht wann er mit der Konfiguration beginnen kann (ggf. mit Hilfe eines Ladebalkens)
  • die Restriktionen werden immer berücksichtigt benutzerfreundlich gehandelt

Restriktionen / Einschränkungen

Nicht alle Konfigurationen sind immer in der Praxis umsetzbar. Oft gibt es ein Element, das nicht mit einem anderen Element kombiniert werden darf (Ausschluss durch Kreuztabelle). Teilweise sind die Einschränkungen auch komplizierter und können nur anhand von Formeln berechnet werden. Diese Restriktionen müssen natürlich im Konfigurator berücksichtigt werden, so dass jede erstellte Konfiguration gegen keine der Restriktionen verstößt.

Falls einige Konfigurationsoptionen aufgrund von produktbedingten Restriktionen nicht bedient werden dürfen, muss der Benutzer wissen, warum ihm diese Optionen nicht (mehr) zur Verfügung stehen. Teilweise kann es auch notwendig sein, dass der Konfigurator bereits veränderte Optionen zurücksetzt, damit die aktuelle Konfiguration gegen keine Vorgaben verstößt. In diesem Fall muss der Benutzer natürlich darüber informiert werden.


Anbieter Informationen

Das Konfigurator Verzeichnis ist ein Projekt der Hamburger Agentur kaliber5 GmbH. Bei den hier gelisteten Konfiguratoren handelt es sich nicht um Referenzen der Agentur kaliber5, vielmehr soll das Verzeichnis einen Überblick über alle Konfiguratoren im deutschsprachigen Raum geben.